Programm der Tagung

Neben den wissenschaftlichen Vorträgen zu den morphologischen und molekularpathologischen Themenbereichen wird weiterhin die Implementierung und Umsetzung der Co-Testung und die Prävention des Zervixkarzinoms ein zentraler Aspekt sein.

Melden Sie sich  an und erhalten Sie die neuesten Erkenntnisse, treffen Sie die Experten auf Ihrem Gebiet, tauschen Sie sich mit Kollegen aus und informieren Sie sich über neue Entwicklungen in der Zytologie.

Das aktuelle Programm der Jahrestagung steht Ihnen ab sofort auch zum Download zur Verfügung!

Themenschwerpunkte 2024

  • Algorithmus und seine Anwendung
  • oKFE-Änderungsansätze für die Zeit nach der 2. Screeningrunde
  • Zytologie-Jahresstatistik
  • KFE-Programm: Erfahrungen aus dem Primärscreening in Holland
  • Änderungen in der QS Zervixzytologie
  • oKFE und psychische Aspekte
  • Altersabhängige Wirksamkeit der HPV-Impfung
  • Verlässlichkeit des HPV-Tests
  • Aktuelle FAQs / Abrechnungsseminar
  • Zukunft der Zytologie
  • KI in der Medizin – Fluch und Segen

Geselliger Abend am 19. April 2024

Kölscher Abend im „La Fonda“ (Gereonskloster 8, 50670 Köln).

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Themenschwerpunkte 2024

  • Algorithmus und seine Anwendung
  • oKFE-Änderungsansätze für die Zeit nach der 2. Screeningrunde
  • Zytologie-Jahresstatistik
  • KFE-Programm: Erfahrungen aus dem Primärscreening in Holland
  • Änderungen in der QS Zervixzytologie
  • oKFE und psychische Aspekte
  • Altersabhängige Wirksamkeit der HPV-Impfung
  • Verlässlichkeit des HPV-Tests
  • Aktuelle FAQs / Abrechnungsseminar
  • Zukunft der Zytologie
  • KI in der Medizin – Fluch und Segen

Geselliger Abend am 19. April 2024

Kölscher Abend im „La Fonda“ (Gereonskloster 8, 50670 Köln).

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Übersicht der Workshops

  • 14.30 – 16.00 Uhr

    parallele Workshops

  • Workshop 1

    Plattenepitheliale Veränderungen

    Weyerstahl, T.

  • Workshop 2

    Zytologische Befunde mit besonderer Tragweite
    für die Früherkennungsrichtlinie

    Griesser, H./Emondts, H.

  • Workshop 3

    Zellbilder rund um die Schwangerschaft

    Bartel, B.

  • 16.30 – 18.00

    parallele Workshops

  • Workshop 4

    Klinische Falldemonstrationen von Co-Testing-Fällen (Zytologie/Kolposkopie/HPV/Biomarker)

    Böhmer, G.

  • Workshop 5

    Differentialdiagnose hyperchromer Verbände in der Zytologie

    Nauth, M.

  • Workshop 6

    Vulva- und Vaginal-Zytologie

    Pöschel, B.

  • 8:00 – 9:30 Uhr

    parallele Workshops

  • Workshop 7

    Zytologisches Potpourri: Konventionelles Präparat zu Dünnschichtpräparat

    Böttcher, B.

  • Workshop 8

    Mammasekret: Differentialdiagnose benigner und maligner Veränderungen

    Soudah, B./Aeppel, T.

  • Workshop 9

    Quer Beet und look a likes

    Pöschel, B.

  • 10:00 – 11:30 Uhr

    Workshops parallel zum Plenum

  • Workshop 10

    Differentialdiagnosen in der Vulvoskopie

    Selgrad, C.

  • Workshop 11

    Quer Beet und look a likes

    Pöschel, B.

  • Workshop 12

    Glanduläre Atypie in der Zytologie und Kolposkopie

    Stolte, C.

  • 10:30 – 12:00 Uhr

    parallele Workshops

  • Workshop 13

    Differentialdiagnose hyperchromer Verbände in der Zytologie

    Nauth, M.

  • Workshop 14

    Klinische Falldemonstrationen von Co-Testing-Fällen (Zytologie/Kolposkopie/HPV/Biomarker)

    Böhmer, G.

  • Workshop 15

    Anal- und Vulvazytologie

    Remorini-Niedermeyer, D. und Afheldt, B.

Donnerstag, 18. April 2024
  • 14.30 – 16.00 Uhr

    parallele Workshops

  • Workshop 1

    Plattenepitheliale Veränderungen

    Weyerstahl, T.

  • Workshop 2

    Zytologische Befunde mit besonderer Tragweite
    für die Früherkennungsrichtlinie

    Griesser, H./Emondts, H.

  • Workshop 3

    Zellbilder rund um die Schwangerschaft

    Bartel, B.

  • 16.30 – 18.00

    parallele Workshops

  • Workshop 4

    Klinische Falldemonstrationen von Co-Testing-Fällen (Zytologie/Kolposkopie/HPV/Biomarker)

    Böhmer, G.

  • Workshop 5

    Differentialdiagnose hyperchromer Verbände in der Zytologie

    Nauth, M.

  • Workshop 6

    Vulva- und Vaginal-Zytologie

    Pöschel, B.

Freitag, 19.April 2024
  • 8:00 – 9:30 Uhr

    parallele Workshops

  • Workshop 7

    Zytologisches Potpourri: Konventionelles Präparat zu Dünnschichtpräparat

    Böttcher, B.

  • Workshop 8

    Mammasekret: Differentialdiagnose benigner und maligner Veränderungen

    Soudah, B./Aeppel, T.

  • Workshop 9

    Quer Beet und look a likes

    Pöschel, B.

  • 10:00 – 11:30 Uhr

    Workshops parallel zum Plenum

  • Workshop 10

    Differentialdiagnosen in der Vulvoskopie

    Selgrad, C.

  • Workshop 11

    Quer Beet und look a likes

    Pöschel, B.

  • Workshop 12

    Glanduläre Atypie in der Zytologie und Kolposkopie

    Stolte, C.

Samstag, 20.April 2024
  • 10:30 – 12:00 Uhr

    parallele Workshops

  • Workshop 13

    Differentialdiagnose hyperchromer Verbände in der Zytologie

    Nauth, M.

  • Workshop 14

    Klinische Falldemonstrationen von Co-Testing-Fällen (Zytologie/Kolposkopie/HPV/Biomarker)

    Böhmer, G.

  • Workshop 15

    Anal- und Vulvazytologie

    Remorini-Niedermeyer, D. und Afheldt, B.

Programmübersicht

  • ab 14:00 Uhr

    Registrierung

  • 14.30 – 16.00 Uhr

    parallele Workshops

  • 16.00 – 16.30 Uhr

    Pause

  • 16.30 – 18.00

    parallele Workshops

  • 09.30 Uhr

    Begrüßung und Eröffnung

    Volkmar Küppers, Düsseldorf

  • 09.40 – 11.30 Uhr

    oKFE-RL Zervixkarzinomscreening, Teil 1

    Vorsitz: Volkmar Küppers, Düsseldorf und Bodo Jordan, Köln

  • Die richtig durchgeführte Abstrichentnahme an der Zervix

    Elisabeth Maier, München

  • Zytologie Jahresstatistik 2019: Interpretation der aktuell publizierten Daten

    Ulrich Schenck, München

  • Qualitätssicherungsvereinbarung (QSV) Zytologie: Update und Aussicht

    Frank Michel, Berlin

  • Zervixkarzinomscreening in den Niederlanden: Erfahrungen aus dem Primärscreening

    Jan de Jonge, Leer

  • Erste publizierte Ergebnisse der Datenerhebung anhand der Evaluationsbögen im Rahmen der oKFE

    Martin Grohmann, Leipzig

  • Disskussion

  • Pause

  • 12.00 – 13.00 Uhr

    oKFE-RL Zervixkarzinomscreening, Teil 2

    Vorsitz: Birgitta Bartel, Köln und Alinda Varnai, Bonn

  • Krebsregisterdaten zum Zervixkarzinom

    Soo-Zin Kim-Wanner, Frankfurt/Main

  • oKFE: Erste Daten aus einem Pathologischen Institut

    Sabine Dominik, Bad Homburg

  • oKFE: Erste Daten aus der Registerstudie der AG-CPC

    Volkmar Küppers, Düsseldorf

  • Disskussion

  • 13.00 – 14.00 Uhr

    Industrie-Lunchsymposium

  • 13.30 – 14.30 Uhr

    Mittagspause

  • 14.30 – 16.45 Uhr

    Zytologie und HPV-Test auf dem Prüfstand

    Vorsitz: Julia Gallwas, Göttingen und Henrik Griesser, Köln

  • Abstrichpräparate der Gruppe 0: Wann ist eine zytomorphologische Untersuchung nicht mehr repräsentativ?

    Henrik Griesser, Köln

  • Analzytologie – eine Übersicht

    Rumyana Todorova, München

  • Herausforderung Suffix „g“

    Jan de Jonge, Leer

  • Sind die Empfehlungen der Münchner Nomenklatur III noch aktuell?

    Birgitta Bartel, Köln

  • Test-negative CIN 3 oder „echt“ negative CIN 3

    Olaf Reich, Graz

  • Brauchen wir den HPV-Test wirklich?

    Julia Gallwas, Göttingen

  • Disskussion

  • 16.45 – 18.00 Uhr

    Kaffeepause

  • 17.15 – 18.00 Uhr

    Abendseminar

    Vorsitz: Weyerstahl, München und Küppers, Düsseldorf

  • Gesundheitsreform und ihre Auswirkung – Juristische Highlights

    Halbe, Köln

  • Disskussion

  • 18.15 Uhr

    Mitgliederversammlung

  • 20:00 Uhr

    Kölscher Abend im La Fonda

  • 08.30 – 10.20 Uhr

    Plattenepitheliale und glanduläre Zellbilder

    Vorsitz: Sabine Dominik, Bad Homburg und Markus Valter, Köln

  • Differenzialdiagnostik auffälliger Zellverbände in der Zervixzytologie

    Barbara Afheldt, München

  • Endometriumzellen im zytologischen Abstrich

    Markus Nauth, Konstanz

  • Gruppe II-p: Eine differenzialdiagnostische Herausforderung?

    Henrik Griesser, Köln

  • Treffsicherheit in der Zytologie

    Markus Valter, Köln

  • Bedeutung diskrepanter Befunde im Rahmen des Abklärungsalgorithmus

    Henrik Griesser, Köln und Volkmar Küppers, Düsseldorf

  • Diskussion

  • 10:20 – 10:50 Uhr

    Pause

  • 10:50 – 12:00 Uhr

    Prävention und Prophylaxe im Rahmen der Abklärung

    Vorsitz: Birgitta Bartel und Ellen Mann

  • Biopsie, Kürette oder Cervix-Brushj

    Alinda Varnai-Händel, Bonn

  • Psychische Aspekte der oKFE-RL des Zervixkarzinomscreenings

    Franca Martignoni, Frankfurt

  • Altersabhängige Wirksamkeit der HPV-Impfung

    Andreas Kaufmann, Berlin

  • HPV-Impfung nach Konisation: Was wissen wir über die Effizienz?

    Ellen Mann, Rostock

  • Diskussion

  • 12.00 Uhr

    Industriesymposium (Hologic)

  • 13.00 – 14.00 Uhr

    Mittagspause

  • 14.00 – 14.40 Uhr

    Impulsvortrag

    Vorsitz: Bodo Jordan, Köln

  • Künstliche Intelligenz in der Medizin – quo vadis?

    Dyke Ferber, Dresden

  • 14:40 Uhr – 16.15 Uhr

    Zervixkarzinomscreening zwischen Routine und Forschung

    Vorsitz: Birgit Pöschel, Cölpin und Thomas Weyerstahl, Müchen

  • Dünnschichtzytologie: Falldemonstration

    Heinrich Neumann, Düren

  • Prognosemarker im Screening: Wunschdenken oder Realität?

    Andreas Kaufmann, Berlin 

  • Erfahrungen aus der dualen Online-Ausbildung für ZTA

    Markus Valter, Köln

  • Diskussion

  • 16.15 Uhr – 17. 00 Uhr

    oKFE: Interaktives Abrechnungsseminar

    Birgit Pöschel, Cölpin

  • Roundtable

    Birgit Pöschel, Cölpin | Birgitta Bartel, Köln | Sabine Dominik, Bad Homburg | Volkmar Küppers, Düsseldorf

  • 17.00 Uhr

    Ende der Tagung

Programmübersicht – Stand 20.11.2023